traum selbstversorger

Wie werde ich Selbstversorger in kleinen Schritten


2 Kommentare

Dörrhaus (Teil 3): Das Kartoffelende

Es gibt Dinge, an die wir im Traum (vom Selbstversorger-Sein) nicht gedacht haben. An ein Dörrhaus zum Beispiel, das mal gar nicht so einfach zu bauen ist, wie das Internet behauptet (man denke an Teil 1). Oder an ein Dörrhaus, das zum „Dörrsarg“ mutiert (man denke an Teil 2), für den eigentlich gar kein Platz zum Hinstellen existiert, was wir leider vorher nicht bedacht hatten, dass das Ding ja irgendwo stehen bleiben muss. Oder an ein Dörrhaus, das gar keines ist, sondern eine ganz andere Bestimmung in seinem noch jungen, von einigen Höhen und noch mehr Tiefen geprägtem Leben findet. Aber der Reihe nach…

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Von Spinnrad, Sojaseide und Filzpantoffeln

„Ich spinne seit zwölf Jahren offiziell“, stellt sich unsere Spinnlehrerin Christine Dobler-Auer vor und lacht dabei wie ein ausbrechender Vulkan. Ja, das wird ein heiterer Tag. Denn wir fünf Kurs-Mädels „spinnen“ wahrscheinlich alle irgendwie für irgendwen. Ich möchte wissen, wie man so richtig spinnt, deswegen bin ich hier. Da Patrick und ich von einer kleinen Herde Alpakas träumen, muss einer von uns ja wissen, was man aus deren Wolle alles machen kann und wie das geht. Also lerne ich am Vormittag ein wenig spinnen bei Christine und filze am Nachmittag ein Paar Pantoffeln bei Hannelore Zech. Ort: Werkstatt des Mienbacher Waldgartens in Niederbayern.

Weiterlesen